Denkweise

Als Systemiker arbeiten wir auf Basis der systemisch-konstruktivistischen Theorie. Dem uns entgegengebrachten Vertrauen, Ihre persönlichen Themen und existentiellen Anliegen werden wir gerecht, indem wir Ihnen, Ihrer Geschichte und Ihrem Geworden-Sein mit Respekt begegnen und Ihnen einen geschützen und vertrauensvollen Raum geben, in dem sich Neues entfalten und entwickeln kann.


Unserer Arbeit liegen folgende Denkweisen zugrunde:

Allparteilichkeit
Wir nehmen alle Anteile, Aspekte, Widersprüchlichkeiten, die in unseren Überlegungen entstehen in den Blick. Wir bewerten nicht, suchen nicht nach dem Entweder-Oder, sondern nach dem Sowohl-als-auch. Jenseits von schwarz und weiß, richtig und falsch erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine für Sie stimmige und brauchbare Farbenvielfalt.

Wertschätzung und Ressourcenorientierung
Wir nehmen Sie mit der Vielfalt Ihrer Ressourcen und Fähigkeiten wahr. Sie bilden die Grundlage für die Lösung Ihrer individuellen Anliegen. Wir erkennen Ihre bisherigen Lösungsversuche ebenso an wie Ihr Empfinden eines Stillstandes und verstehen Ihre Herausforderungen als Möglichkeit, vorhandene Kräfte wieder zu aktivieren oder neu zu gestalten.

Haltung des Nicht-Wissens
Sie sind die Expertin/ der Experte für Ihre Entwicklung! Sie wissen, welche Lösung für Sie am besten oder passendsten ist, was für Sie eine umsetzbare Lösung ist. Wir begleiten Sie in Ihrer Veränderung, geben Hinweise, irritieren, um neue Denkstrukturen zu ermöglichen, fragen neugierig nach und bieten damit einen Rahmen für Ihre Entwicklung.

Lösungsorientierung
In unserer Arbeit geht es um das (Er)Finden neuer Lösungen und um die Erhöhung der Möglichkeiten anstatt um ein Verharren in einem Problem. Dabei entscheiden Sie, ob Sie Neues schaffen, Altes behalten, beides verbinden oder etwas völlig anderes machen.

Schweigepflicht
Die Vertraulichkeit Ihrer Themen ist für uns selbstverständlich und Ihnen garantiert. Denn nur en sicherer Raum kann zu einem offenen Raum für neue Möglichkeiten werden.